Eckdaten zur Immobilie

Objekt-ID 2-900000802
Objektart Anlage-/Investmentobjekte
Lage 58456 Witten
Kaufpreis 375.000,00 €
Provision für Käufer 3.57% des Kaufpreises inkl. MwSt.

Weitere Angaben

Gesamtfläche 200 m²
Energieausweis liegt vor Nicht benötigt
Denkmalschutzobjekt Ja
Zustand neuwertig
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Preis pro m² 1.875,00 €
Nutzfläche 200 m²
Grundstücksfläche 144 m²
Baujahr 1750

Objektbeschreibung

Das Baudenkmal liegt in zentraler Lage von Witten-Herbede direkt in der Einkaufsstraße. Aktuell wird sowohl das Erd- als auch das Obergeschoss gewerblich genutzt. Durch die geschickte Aufteilung können hier aber auch Arbeiten und Wohnen miteinander verbunden werden. Die jetzigen Eigentümer haben bei der Sanierung viel Wert auf die Verwendung von ökologischen Materialien gelegt. Mit viel  Liebe zum Detail ist so eine gelungene Kombination zwischen antik und modern entstanden.Im Jahre ca. 1750 wurde das Haus auf ein Hausgrundstück von 144 m² errichtet. Es sind weder Garten noch Parkmöglichkeiten auf dem Grundstück vorhanden. Ca. 2003 wurde das Haus aufwendig renoviert und modernisiert. Es steht unter Denkmalschutz.Die ca. 200 m² Fläche verteilen sich über Erd- und Obergeschoss.Das Dachgeschoss bietet zuzüglich ca. 80 m² Ausbaureserve und im Kellergeschoss finden sich weitere Nutzflächen. Die Aufteilung ist wie folgt:Erdgeschoss: Diele, großzügiger Raum mit antikem Kachelofen und Zugang zum Arbeitsbereich, Büroraum, Heizungsraum mit zusätzlichen Abstellflächen, kleiner Abstellraum unter der Treppe, WC-Anlage mit weiteren NutzflächenObergeschoss: Flur, großer Raum (ideal auch als Wohnzimmer), Küchenbereich, Arbeitszimmer, Zimmer mit Abstellbereich (ideal auch als Schlafzimmer mit Ankleide), Gäste-WC, Badezimmer (hier ist aktuell noch keine Dusch- oder Bademöglichkeit vorhanden)Dachgeschoss: AusbaureserveKellergeschoss: Teil unterkellert mit Hausanschlussraum und Abstellraum.Bei der Ausstattung wurde in allen Bereichen sehr viel Wert auf Ökologie gelegt: Gaseinzelthermen (ca. 2003), Warmwasserversorgung dezentral, 1. Obergeschoss Wandheizungen, Holzsprossenfenster (Erdgeschoss ca. 1987 und Obergeschoss ca. 2004), Böden mit natürlichen Materialien (Erdgeschoss: Fliesen in Terrakotta Optik und Tonziegel, Obergeschoss: geölte Dielen, Linoleum und Sisalteppiche), weiße Kassettentüren, aufgearbeitete Holztreppe, moderne und helle WC?s, die Wände wurden mit ökologischer Lehm-Wandfarbe gestrichen, antiker Kachelofen.Aufgrund des Denkmalschutzes besteht keine Energieausweispflicht.Eine besondere Immobilie mit vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten in zentraler A-Lage des Ortskerns von Herbede. Das Gebäude wird, nach Absprache, freigezogen übergeben.

Ihr Kontakt - Jörg Schmidt

Jörg Schmidt

Sie werden zum externen Immobilienangebot weitergeleitet.